Sie befinden sich hier: Home  News  News  Aktuelle Meldungen 

Bavaria Media | Licensing

Bavaria Sonor Licensing präsentiert ersten WikiLeaks Lizenznehmer

[11.12.2014]

Im deutschen Sprachraum vertritt das Merchandising-Label von Bavaria Media, Bavaria Sonor, als Lizenzagentur die Marken WikiLeaks sowie Julian Assange. Der deutsche Hersteller von Elektronikprodukten, Ionik, hat die Lizenz für den weltweiten Vertrieb der WikiLeaks-USB-Sticks erhalten. Noch vor Weihnachten werden die Produkte auf den Markt kommen - zunächst in Deutschland, Skandinavien und dem Mittleren Osten.

Kristinn Hrafnsson, Sprecher von WikiLeaks und Journalist: „Ich bin gespannt auf die Produkte und wie sie im Handel angenommen werden. Die Menschen setzen sich heutzutage mit Themen wie Freiheit, Transparenz und Wahrheitsfindung auseinander. Der Kauf der USB Sticks ist ein Weg, um die Plattform und deren Prinzipien zu unterstützen, denn ein Teil der Einnahmen fließt an WikiLeaks“.

WikiLeaks hat es sich zum Ziel gesetzt, mehr Transparenz in der heutigen Gesellschaft zu schaffen. Bereits seit 2007 dient die Internetplattform zur Veröffentlichung von anonym eingesendeten Dokumenten wie geheimen Regierungs- und Unternehmensinformationen. Mit dem Verkauf der Lizenz will WikiLeaks versuchen, die Kosten für den technischen Betrieb und die Anwaltshonorare zum Teil zu decken.

Kontakt:
Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Marc Haug
+49 (89) 6499-3900
presse@bavaria-film.de

© 2017 Bavaria Media GmbH, Bavariafilmplatz 7, 82031 Geiselgasteig, T +49 (0)89 6499 - 2238
KarriereShopImpressumDatenschutzSitemapLinksBavaria Film
facebooktwittergoogle+